Trauung

Es soll für Sie der schönste Tag werden. Alles soll stimmen, alles passen. Und dazu gehört eben auch noch die Hochzeit in der Kirche.

Wenn Sie also zu uns kommen und sagen: „Wir wollen kirchlich heiraten“, dann ist es wichtig herauszufinden, ob wir auch dasselbe meinen, wenn wir dasselbe sagen.

In der Kirche feiern wir Gottesdienst. Und eben auch einen Gottesdienst aus Anlass von Hochzeiten. Wir feiern dann einen Gottesdienst, in dem wir singen und beten, mitdem Brautpaar und fürdas Brautpaar. Aus den Worten der Bibel, GottesWort, wollen wir heraushören, voller Sehnsucht und Hoffnung, was das Leben und das Miteinander-Leben gelingen lassen kann. In der Mitte des Gottesdienstes steht, dass die beiden Brautleute einander versprechen, beieinander zu bleiben, solange sie leben, und ihre Bitte an Gott, ihnen dabei zu helfen. Auf dieses Versprechen hin spricht die Pfarrerin, der Pfarrer dem Brautpaar Gottes Segen zu. Im Grunde ist der ganze Gottesdienst nichts anderes als diese Bitte und der Zuspruch, dass Gott das Brautpaar auf seinem Weg begleiten will.

In unseren Gottesdiensten ist das Fotografieren und Filmen nicht erlaubt. Denn das lenkt ab, und das Eigentliche, Wichtige, kann man ja doch auf keinem Foto der Welt festhalten.

Erlaubt und sogar erwünscht ist aber, den Gottesdienst mitzugestalten, sich einzubringen mit eigenen Ideen, mit Musik und Gebeten und Texten zum Nachdenken.

Um dies alles zu besprechen, besucht die Pfarrerin Sie gerne zu Hause. Den Termin für die Trauung fragen Sie bitte am besten frühzeitig bei der Pfarrerin oder im jeweiligen Gemeindebüro an.