Von Rose Ausländer stammen die Zeilen:
„Was vorüber ist
ist nicht vorüber“.

Diese Worte gelten im Augenblick besonders für die Flut.
Vor Monaten sind die Wasser der Ahr mit Gewalt durch unser Tal gerauscht, doch die Folgen sind noch ganz gegenwärtig. Manchmal werden sie erst jetzt so richtig klar.

Aus diesem Grund laden wir, die Seelsorgerinnen und Seelsorger der beiden großen Kirchen und Berater*innen aus anderen Einrichtungen, alle Menschen, denen die Flut noch immer nachgeht, die sich noch täglich mit ihr beschäftigen müssen, zu einem Café ein: „Café SolidAHRität“ heißt es.
Das Café findet jeden Freitag von 16 bis 18 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Sinzig statt, Dreifaltigkeitsweg 26.
Es gibt Kaffee, Tee und Kuchen, vor allem aber gibt es Menschen, die Zeit für ein Gespräch und ein offenes Ohr haben.

Im Augenblick sind wir noch mit anderen im Gespräch, mit dem Ziel, auch Beratung und Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen anbieten zu können.

Das erste Café findet am 5. November statt.

Herzlich Willkommen!

Bitte beachten Sie: Es gilt die 2-G-Regel!