Adventsfeier der SeniorInnen im Evangelischen Gemeindezentrum Remagen

Zur Adventsfeier im Evangelischen Gemeindezentrum fanden 80 Seniorinnen und Senioren aus Remagen und Kripp, den Weg. Belohnt wurden sie bereits beim Eintritt mit dem Anblick der wunderschön dekorierten Tische. Pfarrerin Elisabeth Reuter eröffnete die Feier mit einer Andacht, in der sie zusammen mit der Küsterin Eva Hecht, über das Leben der vier vorweihnachtlichen Heiligen berichtete. Als 1. war der heilige Martin an der Reihe, es folgten die Heiligen Barbara, Nikolaus und Luzia. Eva Hecht hatte in diesem Jahr ein besonders großes Team, das ihr zur Seite stand und, nach der Andacht Kaffee und Kuchen, später auch Wein servierte. Dieses Team war nicht nur verantwortlich für die schöne Dekoration, nein, auch für den leckeren, selbstgebackenen Kuchen und die Plätzchen.

Den 2. Teil der Feier eröffnete Harald Schmitz-Hübsch mit einer Klaviersonate von Mozart. Ihm folgten, nun bereits im 20. Jahr, die Kinder des Remagener Stadtorchesters unter der Leitung von Frank von Häfen. Es ist immer wieder erstaunlich, was diese kleinen Künstler bereits für musikalische Leistungen vollbringen.

Weiter ging es mit Alwin Krause, der ein Adventsgedicht vortrug.

Zum fünften Mal in Folge, war nun Monika Niessen an der Reihe, die wieder eine ihrer Weihnachtsgeschichten vorlas. Anschließend bedankte sie sich bei Pfarrerin Reuter für die Einladung mit ihrem neusten Buch.

Harald Schmitz-Hübsch setzte sich erneut ans Klavier bis Eberhard Keiner, im Wechsel mit Frau Groch, eine schöne Weihnachtsgeschichte vorlas.

Die Slowakin Cäcilia sang daraufhin weihnachtliche Lieder aus ihrer Heimat.

Bevor Pfarrerin Reuter den Seniorinnen und Senioren ihren Segen spendete, spielte Michael Pfeifer ein Medley aus Weihnachtsliedern und Operettenmelodien auf dem Klavier.

Mit den Segenswünschen traten die Seniorinnen und Senioren den Heimweg an.

Man war sich einig, es war eine schöne Feier, an der man im nächsten Jahr gern wieder teilnehmen möchte.