Gemeindeausflug nach Frankfurt mit Besuch der Ausstellung

„Making van Gogh – Geschichte einer deutschen Liebe“

 Termin: Freitag, 1. November 2019           


„Van Gogh ist tot, aber die van Gogh-Leute leben. Und wie leben sie! Überall van Goghelt’s“, formulierte Ferdinand Avenarius 1910 in „Der Kunstwart“ und beschrieb damit die Faszination, die Vincent van Goghs (1853–1890) Malerei Anfang des 20. Jahrhunderts vor allem auf junge Künstler in Deutschland ausübte. Die bis dato größte und aufwendigste Präsentation in der Geschichte des Frankfurter Museums thematisiert die besondere Rolle, die deutsche Galeristen, Sammler, Kritiker und Museen für die Erfolgsgeschichte des Malers spielten, der als Vorreiter der modernen Malerei gilt. Zum anderen wird die entscheidende Rolle van Goghs als Vorbild für die Kunst des deutschen Expressionismus beleuchtet. Zu sehen sind mehr als 120 Gemälde und Arbeiten auf Papier, darunter über 50 zentrale Werke von van Gogh und 70 Werke weiterer für die Moderne bedeutender Künstlerinnen und Künstler.

Wir fahren mit einem Bus nach Frankfurt, Zustieg ist in Remagen und Sinzig, an den jeweiligen Gemeindehäusern möglich. Die Kosten für Ausstellung, Führung und Fahrt betragen 38 € pro Person.

Wer gern mitfahren möchte, melde sich bitte im Sinziger Gemeindebüro und bekommt dann einen Prospekt mit Anmeldeformular zugeschickt.