Textversion
Aktuelles Gemeinde Gottesdienste Personen Gruppen / Kreise Einrichtungen Meilensteine Bilder Termine Archiv
Startseite Archiv Evangelische Gemeindebücherei Remagen

Archiv


Gemeindebriefe Rückblick Gemeindeversammlung 2013 Kinder- und Jugendarbeit Evangelische Gemeindebücherei Remagen Seniorensicherheit - SeSi Konfirmationen Gemeindeversammlung 2014 Gedächtnistraining Presbyteriumswahlen 2016 Presbyteriumswahlen 2012 Veranstaltungen der vergangenen Jahre Gedanken zum neuen Gemeinde-Logo Das Kreuz mit dem Kreuz EKD Dossier 'Flüchtlinge' Hospizarbeit in Pskow Die Flucht nach Ägypten Frauen erzählen von ihrer Flucht

Neues aus der Bücherei

Ihr Weg zu uns Kontakt Gästebuch Weiterführende Links Downloads Angaben für den Notfall Impressum Sitemap

Evangelische Gemeindebücherei Remagen

Abschied nach 30 Jahren
Ursula Schlauß übergibt Büchereizepter

Nach 30-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als Leiterin der Evangelischen Öffentlichen Bücherei wird Ursula Schlauß am Sonntag, dem 25. April 2010, das Büchereizepter in jüngere Hände geben. Mit einem Gottesdienst und anschließender Feier wird das Büchereiteam ihre Leiterin verabschieden und das neue Leitungsteam begrüßen. Andrea Dörr und Helene Schäuble, die seit Januar 2007 in der Bücherei tätig sind und nach 3-jähriger Ausbildung am 20. Februar 2010 ihre Prüfung als Büchereiassistentin mit Erfolg ablegten, werden dann die Büchereitleitung übernehmen.
Ganz verabschieden wird sich Ursula Schlauß jedoch nicht: Sie wird auch weiterhin wie gewohnt für die Ausleihe (und bestimmt auch für weitere Aktionen) zur Verfügung stehen.
Weitere aktuelle Informationen finden Sie auch unter http://www.buecherei-remagen.de

[ zurück zum Seitenanfang ]

Jubiläum der Frauenhilfe Kripp

Am 16. März 2011 feierte die Frauenhilfe Kripp ihr 60-jähriges Jubliäum! Es gratulierten die „Schwester-Gruppen“ aus Remagen, Sinzig und Bad Bodendorf, aber auch die Katholische Frauengemeinschaft und der Kreisverband der Frauenhilfe.
60 Jahre, das ist schon ziemlich alt, und die Damen mussten sich manchen Scherz darüber anhören, aber 60 Jahre, das kann auch noch sehr heiter und beschwingt sein – und genauso war dieses Fest.
Im Rahmen des Jubiläums übergab die langjährige Leiterin der Frauenhilfe, Frau Ursula Dörfer, die Leitung nun in die Hände ihrer Tochter, Heidemarie Falkenberg.

Druckbare Version